About

katrinem, geboren 1969 in Augsburg, lebt in Berlin (D).

Die Auseinandersetzung mit Klang und Raum ist seit vielen Jahren ein fester Bestandteil in den künstlerischen Arbeiten von katrinem.

Eine fundierte klassische Musikausbildung (Violine/Viola) mit ständiger Aufführungspraxis (Orchester, Ensemble) legte früh ein breites Fundament dafür, das in eine Spezialisierung auf Raumperformances und neue Aufführungspraxen mündete. Das Masterstudium in Komposition widmete sich bereits dem Themenfeld Gangbilder und Gehrhythmen und ihrer Abdrücke im öffentlichen Raum. Die abschließende Masterarbeit mit dem Titel Gangarten – Linz im Rhythmus seiner Partner- und Freundschaftsstädte untersuchte in einem Zeitraum von zwei Jahren in 16 Städte die Frage, wo es Platz für die zu Fuss gehenden EinwohnerInnen gibt, so dass sie die Möglichkeit haben ihren eigenen Gehrhythmus zu finden. 16 audiovisuelle Kompositionen sind entstanden.

Seit mehr als 12 Jahren beschäftigt sich katrinem in ihrer künstlerischen Forschung und in ihrer Werkreihe go your gait! mit der fußläufigen Begehbarkeit von Städten und der damit verbundenen Raumwahrnehmung. Zwei Perspektiven ihrer Herangehensweise sind dabei hervorzuheben: Die Observation des Ortes und die Selbsterfahrung im Raum beim Gehen.

Für das Projekt GANGARTEN (go your gait! part_6) erhielt katrinem ein Stipendium von Linz Export und war mit gaits in albufeira Preisträgerin des Wettbewerbs Europa – ein Klangpanorama.
Im Austausch und in der Zusammenarbeit mit KünstlerInnen und WissenschaftlerInnen wird von katrinem die eigene Herangehensweise zum Thema Klang und Raum beständig erweitert, hinterfragt und verfeinert.
Zu nennen sind hier: Sam Auinger, Elena Biserna, Gernot Böhme, Elen Flügge, Annea Lockwood, Bruce Odland, Holger Schulze, Penelope Wehrli u.a.

 

katrinem, born 1969 in Augsburg, lives and works in Linz (A) and Berlin (D).

The examination of sound and space has long been an integral part of katrinem’s artistic work.

Comprehensive training in classical music (violin/viola) with constant performance practice (orchestra, ensemble) formed the broad early foundation that led to a specialization in spatial performances and new performance practices.
Gaits, walking rhythms and their imprints on public space were subject areas already being explored in her master’s degree in composition.

For over 12 years, katrinem has been investigating in her artistic research the walkability of cities and its associated spatial perception.
Two aspects of her current artistic research and process are emphasized: Observing a site (Platzstudien) and personally experiencing space while walking (SchuhzuGehör_path of awareness). For the project GANGARTEN (go your gait! part_6), katrinem received a grant from Linz Export and with gaits in albufeira (go your gait! part_13) was prizewinner of the competition, Europe – a sound panorama.

katrinem is continually broadening, challenging and refining her individual approaches to the subject of sound and space through exchange and collaborations with artists and researchers. Of particular mention are:
Sam Auinger, Elena Biserna, Gernot Böhme, Elen Flügge, Annea Lockwood, Bruce Odland, Holger Schulze, Penelope Wehrli u.a.